Neueste Beiträge

Reizdarmsyndrom

Wem eine FODMAP-arme Diät hilft

Eine FODMAP-arme Diät kann vielen Reizdarm-Patienten dabei helfen, ihre Symptome zu reduzieren. Doch nicht alle Patienten sprechen auf die Diät an. Als Mediator des Effekts gilt das Darmmikrobiom....


Parodontitis und Krebs

Wie Zahnfleischentzündungen an der Krebsentstehung beteiligt sein könnten

Die Assoziationen sind stark: Wer unter einer Parodontitis litt, hat ein erhöhtes Risiko später an Krebs zu erkranken. Alkohol- und Tabakkonsum verschärfen das Problem. Noch sind die Zusammenhänge...


Ketogene Diät

Bestimmte Darmbakterien verringern epileptische Anfälle

Eine nahezu Kohlenhydrat-freie Diät kann die Anfallshäufigkeit bei Patienten mit Epilepsie verringern. Im Mausversuch zeigte sich: Diesen Effekt bewirken bestimmte Darmbakterien. Lassen sich die...


Sport und Darm

Sport verändert das Darmmikrobiom – unabhängig von der Ernährung

Sport fördert das Wachstum von Bakterien, die kurzkettige Fettsäuren bilden. Das konnten Wissenschaftler zuerst bei Mäusen, dann beim Menschen nachweisen. Kurzkettige Fettsäuren wiederum sind gut für...


Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Mundbakterien mögliche Auslöser für Darmerkrankungen

Sind chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa womöglich Infektionserkrankungen? Hinweise darauf liefert eine Studie japanischer Wissenschaftler, die Ende...